Bombendesign | Timo Boyken | Webdesign

Tracklist und Inhalte zu L'homme qu'il te faut

Da das Album, bis auf einige englische Refrains, in Französisch aufgenommen wurde, gibt es hier eine kurze Inhaltsangabe für die Tracks des Albums. (Auf Anfrage auch komplett übersetzte Songtexte).

1. Intro

 

2. L’homme qu’il te faut – Der Mann, den du brauchst

Was sagt man einer Frau, wenn man sie davon überzeugen will, dass man der Richtige für sie ist. Tolo tut dies in einem Song. Er hat ein Lied für eine Frau geschrieben, in dem er ihr einen Einblick über die Eigenschaften eines respektvollen, ehrlichen, aber auch starken, beschützenden Mannes vermittelt. Durch den Song soll der Frau bewusst werden, dass er dieser Mann ist, den sie braucht, da er sich durch seine Einstellung von den ganzen „Anderen“ unterscheidet.

3. Bringue á la camer – Party der kamerunischen Art

Es ist Samstag Abend, Werder hat gewonnen und man hat Bock zu feiern. Da Afrikaner ja ohnehin bekannt dafür sind mal ordentlich abzufeiern, darf ein Partytrack auf dem Album natürlich nicht fehlen. Wie man richtig nach afrikanischer Art feiert, machen Tolo&Nj in „Bringue a la camer“ klar. Es ist DER Partytrack der Scheibe! Es geht natürlich ums representen und vor allem um Spaß zu haben. Alle sind herzlich eingeladen zur Party á la camer.

4. Grosse Distribution– Die große Lieferung

Für Freunde des harten Raps packt Nj in Le grosse Distribution den düsteren Sound der Straße aus. Es ist ein Song, der ein zweideutiges Thema beinhaltet. Der erste Part ist für die Gees, für die Jungs von der Straße, die ihre Geschäfte machen, Tolo hat ne große Lieferung für sie. Der zweite Part dagegen ist für die Mädels im Club. Tolo hat ebenfalls ne große Ladung für sie, allerdings ist damit etwas anderes, als ein Deal gemeint.

5. Ma maille - Meine Kohle

Ma Maille ist frei nach dem Motto „it’s all about the benjamins“. Es ist ein hungriger Song, in dem es sich, wie so oft im Leben, ums liebe Geld dreht. Wer träumt nicht von Autos, Style und vor allem der Kohle, mit der man sich Alle Wünsche erfüllen kann. Der Song behandelt eben diese Träume, verschiedene Wege an Geld zu kommen und die Probleme, die damit verbunden sind. Denn gerade den „Schwarzköpfen“ wird dies oft schwierig gemacht und die, die ganz unten sind, wollen oft ganz nach oben. Im Endeffekt geht es nicht einmal darum berühmt werden und in einer Glitzerwelt zu leben, sondern einfach nur um die Kohle, mit der man sich und seine Familie versorgen kann…mit Aussichten auf die einen oder anderen Extras.

6. Chez moi - Daheim

Ein persönlicher Track, der Tolo & Nj an ihre Heimat in Afrika erinnert. Chez Moi spricht für viele Afrikaner die im Ausland leben, um die Erinnerung an die Heimat zu wecken. Er vermittelt sein Bild über Afrika. Tolo sagt, wenn ihn jemand nach seiner Heimat fragen will, braucht man sich nur den Song anzuhören. Trotz Armut und Problemen, leben sie ihr Leben dort mit Freude und Zuversicht. In dem Song werden vielleicht Unterschiede zwischen den Kontinenten verdeutlicht, gleichzeitig entstehen aber auch möglicherweise Parallelen und Gemeinsamkeiten einer bestimmten Lebensweise, die kontinental übergreifend ist. Und welche Kultur könnte dies besser schaffen als die Hiphop Kultur. Am Ende des Songs gehen Grüße an die afrikanischen Städte raus, egal wo Tolo dort ist, in AFRIKA fühlt er sich Daheim.

7. Ton Loveur – Dein Lover

Ton Loveur transportiert ein besonderes Gefühl, das jeder kennt. Das Mysterium einer schönen, unbekannten Frau, die man gerade kennen lernt oder unbedingt kennen lernen will. Es geht um die Faszination des weiblichen Geschlechts und die Aufregung beim ersten Gespräch, dem ersten Tanz oder dem ersten Kuss…

8. Toi - Du

Toi ist sozusagen die Fortsetzung von Ton Loveur. Dieser Track ist für alle Männer, die in einer Beziehung sind und eine Liebeserklärung für ihr Mädchen brauchen, da sie vielleicht unsicher ist und Angst hat enttäuscht zu werden. In Toi verdeutlicht der Mc, dass er nur die Eine will und ihm Andere egal sind. Toi ist mehr als ein Song, es ist ein ultimativer Liebesbeweis.

9. Horizon Obscur – Dunkler Horizont

Mit Horizon Obscur nimmt das Album eine ernste Wende ein. Der Dunkle Horizont steht im übertragenen Sinne für eine schlechte Aussicht, bezogen auf das Leben von Migranten in Deutschland. Die Möglichkeiten für Ausländer sind in diesem Land oft begrenzt und ein leichtes, unbeschwertes Leben bleibt vielen verwährt. Da ein Leben in einem neuen, fremden Land mit einigen Hürden und Problemen verbunden ist, von denen viele Deutsche nichts wissen, macht Tolo durch seine Musik darauf aufmerksam. Viele sehen die Probleme der Migranten nicht und ihnen fehlt oft das Verständnis für sie. Tolo weiß wovon er redet, er hat selbst einen Wechsel durchgemacht, als er aus Kamerun nach Deutschland kam. Er rappt über Vorurteile, ein Leben in schlechten Gegenden und appelliert an die Leute nicht vom rechten Weg zu abkommen, auch wenn die Chancen schlecht stehen und in ihrem Viertel viel schlechtes geschieht. Er nutzt seinen Rap als Sprachrohr für viele Migranten, um auf diese Thematik aufmerksam zu machen.

10. Vis ma Vie – Leb mein Leben

In Vis ma Vie taucht Tolo noch tiefer in die Materie des vorherigen Tracks ein und am dunklen Horizont bricht ein Gewitter aus. Hier wird das Leben in Deutschland, speziell aus der Sicht eines Schwarzen geschildert. Er behandelt das Gefühl von Abneigung gegen Fremde, die Angst davor abgeschoben zu werden, oder der Pflicht schlechte Jobs machen zu müssen, um über die Runden zu kommen. Gerade mit diesem Song spricht er wahrscheinlich so einigen schwarzen Mitbürgern aus dem Herzen.

11. Trop Fresh – Zu Fresh

Trop Fresh – posen ist angesagt, es geht um Style und der Track geht an alle Playaz und Ladies, die zeigen wollen, was sie haben. Tolo zeigt, dass man trotz allem, leicht leben und Spaß haben soll und die Sorgen aus den vorherigen Songs werden einfach beim feiern vergessen. Also alle die „zu fresh“ sind, Ab in den Club!

12. Pour les Potes – Für die Freunde

Dieser Song ist für die, die man immer an seiner Seite hat, mit denen man durch dick und dünn geht, für die Homies. Jeder der echte Freunde hat, kann sich an die verschiedenen Phasen seines Lebens erinnern in denen man Höhen und Tiefen durchlebt hat und die Leute, die auch in schlechten Zeiten zu einem standen, sind meist nur die echten Freunde. Jeder der einen echten Freund hat: Sing mit! Pour les potes, pour les potes potes!

13. Comme Si – Als ob

Wenn Väter nicht Manns genug sind, für ihre Kinder zu sorgen und sie verlassen, entsteht eine Lücke im Leben der Kleinen. Der vielleicht gefühlvollste Song des Albums behandelt eben dieses ernste und zugleich persönliches Thema für Tolo. In Comme si rappt Tolo: Als ob…du mein Kind wärst. Er will damit nicht den Anspruch eines Vaters für sich erheben, jedoch will er dem Kind eine Vaterfigur bieten, die es nicht mehr hat, da der leibliche Vater sich einfach „aus dem Staub gemacht hat“. Der Song hat nur zwei Parts, die symbolisch für zwei kleine Wesen stehen. Ihnen gibt Tolo alles an Liebe und Halt, was er kann.

14. Les femmes de ma vie – Die Frauen meines Lebens

Das finale Ende des Albums widmet sich den besseren Hälften eines Mannes. In Les femmes de ma vie schätzt Tolo die Frauen, die ihm am wichtigsten sind und eine zentrale Rolle in seinem Leben spielen. Wer könnte das außer der Mutter sein, der er alles zu verdanken hat, sein ganzes Wesen, von der Geburt, bis zu dem Mann der er heute ist. Zum anderen wären da noch seine Geschwister, die er in der Vergangenheit enttäuschte, aber sie trotzdem immer für ihn da waren. Die letzte Frau in dem Track ist die Frau, wegen der er sein Nest verlassen hat, es ist wahrscheinlich die Frau seines Lebens.

15. Outro